Heilungswege mit und in der Natur

Naturcoaching, Naturseminare, Auszeiten, Visionssuchen

„Innehalten

Verbunden – Sein

Mit der Wildnis deiner Seele und der Weisheit der Natur

den eigenen Weg gehen.“

Du möchtest innehalten, deiner Seele und deinen Themen und Fragen Raum geben, dir selbst auf einer tieferen Ebene begegnen. Du willst Kraft schöpfen nach Zeiten der Überforderung. Du bist auf der Sehn – Suche nach dem wirklich wesentlichen in deinem Leben, nach dem Spüren von wahrer und tiefer Verbundenheit mit deiner inneren und äußeren Natur und nach spiritueller Anbindung. Draußen bei Mutter Erde mit ihren Wesen und Elementen können wir uns wieder mit unserer ursprünglichen Natur verweben, unserer Seele und unserem Sein Raum schenken, uns mit unseren alten Kraftquellen verbinden und so unsere mitgebrachten Fragen, Themen und Anliegen auf einer tieferen Ebene wahrnehmen, annehmen und wandeln.

Es ist meine tiefe Herzensabsicht Menschen auf diesen Wegen zu begleiten.

Ich biete jedes Jahr Visionssuchen, verschiedene Naturseminare mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen und individuelles Naturcoaching und Auszeiten für Einzelne und Paare an.

 Hier findest du die aktuellen 

Visionssuchen und Naturseminare

 

Naturcoaching und Auszeiten für Einzelne und Paare

Nimm dein Anliegen, deine Fragen, deine Themen mit in die Natur

 Wenn du Interesse an einem Naturcoaching oder einer Auszeit hast, melde dich bei mir, damit wir deine Naturzeit individuell gestalten können.

Visionssuchen, Naturseminare, Auszeiten und Naturcoaching beinhalten immer unterschiedlich lange Solozeiten / Medizinwanderungen, in der du dich alleine in der Natur aufhältst. Sie werden je nach Thema und Zeitformat oft ergänzt und bereichert durch Teachings, Geschichten, Rituale, Wahrnehmungsübungen, schamanische und innere Reisen, Spiegeln deiner Geschichte, Landart, Musik und kreativem Ausdruck des Erfahrenen.

SCHWELLENZEIT – Zeit für gute Medizin

Solozeiten und „Medizinwanderungen“

 „It’s not a miracle to walk on water, it’s a miracle to walk on earth.“ Thich Nhat Hanh

Eigene Themen mit der Weisheit der Natur verbinden

In einem rituell eingebunden Rahmen begibst du dich auf eine sogenannte Medizinwanderung. Nach einer Vorbereitungszeit gehst du für eine festgelegte Zeit alleine und fastend in die Natur in deine „Solozeit.“ In dieser Zeit hast du die Möglichkeit eine wichtige Frage oder ein Thema zu bewegen. Du verbindest dich damit mit einer sehr alten Tradition, die in vielen ursprünglichen Kulturen üblich war.

Verbundenheit erkennen und erinnern

Du erlebst die Kräfte der Natur, begegnest den dort draußen lebenden Wesen und erfährst bewusst die Elemente in ihren vielfältigen Ausdrucksformen und im Wetter. So im direkten Kontakt mit den Naturkräften, können sich deine Sinne öffnen, du nimmst wahr, was die Natur dir zeigt und kannst die Verbundenheit mit allem Lebendigen (wieder) erspüren. Wenn du alleine draußen bist, ohne Ablenkung, ohne die gewohnten Umgebungen und alltäglichen Aufgaben, ohne Essen, ohne etwas zu tun zu haben, wird es möglich, dir selber auf eine tiefere Art zu begegnen.

Natur als Spiegel der Seele

Dabei kannst du die Natur als Spiegel deiner Seele kennen lernen. Begegnungen mit Tieren, Pflanzen, Steinen, den Elementen und dem Wetter können dir neue, oft unerwartete Hinweise, Botschaften und Antworten geben. In einer aufspringenden Knospe, einem absterbenden Baum, im Ruf eines Vogels, in eine Felsformation oder in einem tiefen, klaren Bergsee kannst du Aspekte von dir selbst erkennen.

Deine Erfahrungen werden vertieft durch das Teilen deiner Geschichten im Kreis oder im 2er Setting und das aufmerksame und achtsame Hören und Spiegeln deiner erlebten Geschichte.

Den Weg neu ausrichten

So wird es dir möglich, deine Wahrnehmung zu erweitern und es können sich neue Tore und Pfade eröffnen für deine Fragen: Wer bin ich? Wo stehe ich? Welchen Weg wähle ich weiter? Es wird (wieder) möglich das Wesentliche zu erkennen, Botschaften aus dem Inneren wahr zu nehmen, die eigene Kraft zu spüren und sich mit ihr zu verbinden. Altes kann verabschiedet, gewürdigt, losgelassen und Neues eingeladen werden. So können wir unserem Leben wieder Kraft, Klarheit und Richtung geben, es wieder mit Tiefe, Sinn und Bedeutung füllen und es in einem umfassenderen Sinnzusammenhang wahrnehmen. Die Integration des Erfahrenen, der dir geschenkten „Medizin“ in den Alltag, bildet einen wichtigen Abschluss der Naturzeit.

Hintergründe in der Naturarbeit

„Die Wildnis ist nicht ein Ort an den wir gehen, sie ist unsere Heimat.“ Gary Snyder

Wir sind selbst Natur. Die Natur ist unser wahres Zuhause

Unsere Wurzeln sind in der Natur. Wir Menschen haben 99 % unserer Geschichte eng in und mit der Natur im Einklang zusammengelebt. Unser Leben war eng verbunden mit dem Leben der Pflanzen, Tiere und Steine, den Elementen und verwoben mit dem Rhythmus der Jahreszeiten und den Sonnen- und Mondzyklen. Alle Elemente sind in uns enthalten. Wir sind Natur. Dieses tiefe Wissen und die alte Verbundenheit mit der Natur ist in unseren Zellen gespeichert. Wenn wir hinaus gehen, uns mit den Elementen verbinden, den Wesenheiten und der Weisheit von Mutter Erde lauschen, können wir wieder diese Verbundenheit spüren und schwingen mit im universellen Lebensrad.

Draußen in der Natur erkennen wir unsere eigene Natur und Wandlungsfähigkeit

Wie alle Wesen, sind auch wir eingebunden in die zyklischen Bewegungen der Natur. Im Kreislauf und Wandel der Tages- und Jahreszeiten spiegeln sich unsere eigenen natürlichen Rhythmen vom allgegenwärtigen ewigen Werden und Vergehen, von Fülle und Loslassen. Wir können uns wieder damit verbinden, mitschwingen und erkennen in der zyklischen Natur auch unsere eigene Wandlungsfähigkeit.

Die Natur als Kraftquelle unserer Seele

Die Natur nimmt uns auf so wie wir sind. Sie ist immer für uns da. Wir müssen keine Erwartungen erfüllen, können einfach sein. Wir spüren wieder die Kraft des Wesentlichen und so ist die Natur uns Kraftquelle, aus der wir immer wieder schöpfen können. Diese Zeiten sind Medizin für unsere Seele.

„Wenn wir wieder in die Wälder gehen, werden wir zittern vor Kälte und Furcht. Doch wir werden Dinge erleben, so dass wir uns selbst nicht mehr kennen; kühles, wahres Leben wird sich auf uns stürzen, und Leidenschaft wird unseren Körper mit Kraft erfüllen. Mit neuer Kraft werden wir aufstampfen, und alles Alte wird abfallen. Wir werden lachen, und Gesetze werden sich kräuseln wie verbranntes Papier.« D. H. Lawrence