Alles Weh ist Heimweh

„Erinnere dich wer du bist. In der ganzen Tiefe und Kraft deines Seins. Selbsterkenntnis ist das Wasser im Kessel all deiner Schöpfung in der Welt.“ maru

Auf dem heilenden Weg zu dir selbst

Wir leben in einer Welt und Zeit der immer stärker werdenden Entfremdung von unserer ursprünglichen unserer „Art gerechten“ Lebensweise mit gesunden Lebensbedingungen und Verbundenheit mit allem Lebendigen. Viele kennen auch die Sehnsucht, sich mehr in sich selbst zuhause fühlen zu wollen. Um ein artgerechtes, authentisches, freudiges Leben zu führen, ist der 1. Schritt oft, die tiefe und wahrhaftige Begegnung mit uns selbst. Das ist die Basis unseres Wirkens in der Welt. Je tiefer wir in Kontakt sind mit unserem inneren WesensKern, desto weniger suchen wir uns im Außen. Wenn wir uns erlauben alles zu fühlen und aus den erlernten Bewertungen, (denen der Anderen und unseren Eigenen) auszusteigen, können wir uns in der Tiefe wirklich begegnen und erforschen, welche alten Verletzungen, unerfüllten Sehnsüchte und wahren Bedürfnisse hinter unseren Ängsten und Gefühlen liegen und auf unsere Wahrnehmung und Heilung warten.
Auf dem Weg zu uns selbst begeben wir uns auf Spurensuche.

Die eigene Identität und Authentizität stärken und mit der Welt verbinden

Wer bin ich wirklich? Ohne meine erlernten Verhaltensmuster, Glaubenssätze und Denkmodelle? Was sind meine Gaben? Was ist mein ureigenster Ausdruck? Die eigene authentische Lebendigkeit als Geschenk für mich und die Welt. Die Erfor-schung meiner Weiblichkeit / weiblichen Anteile, meiner Männlichkeit / männlichen Antei-le in der Tiefe, jenseits unserer Prägungen. weiterlesen: Das weibliche und das männliche Prinzip

Das innere Kind nach Hause holen

Inneres Kind und Entwicklungstraumata. Unser inneres Kind lehrt uns die Liebe zu uns selbst. Und Alles was daraus entspringt: Selbst – Annahme, – Vertrauen, – Achtung, – Für-sorge, – Wertschätzung. Die eigenen Bedürfnisse und Sehnsüchte wahr- und ernst zu neh-men. Sich selbst eine gute Mutter zu sein. Das eigene Herdfeuer hüten.

Verlorene Seelenanteile nach Hause holen

Eigene „verlorene“ Anteile willkommen zu heißen und ihnen einen gut gehüteten Platz zu geben, ist die Voraussetzung Ganzheit zu erfahren und somit die Basis für lebendige, liebevolle und freie Beziehungen.
siehe auch der schamanische Weg – Seelenfacettenrückholung

Der Tanz mit dem Drachen

Schattenarbeit. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Die Schatten wahrnehmen und annehmen. Wenn wir den Mut aufbringen unseren ungeliebten Anteilen, „den Drachen“ ins Auge zu sehen, können wir den Schatz, der unter ihm liegt, nach Hause, in unser Leben holen.

Wiederverbindung mit unserer Mitwelt und Mutter Erde

weiterlesen: Heilungswege in der Natur

Wenn wir

unserer Wahrnehmung (wieder) vertrauen,

uns (wieder) verbinden

mit unserer eigenen Intuition und inneren Weisheit,

unserer Selbstheilungs- und Schöpfer*innen – Kraft,

unserer ursprünglichen Natur,

können wir unser Leben

in Freude, Schönheit, Fülle und Verbundenheit

gestalten und feiern.

„Sei mutig. Sei bescheiden.
Leg den Weihrauch beiseite und vergiss die Inkantationen, die sie dich gelehrt haben.
Bitte die Autoritäten nicht um Erlaubnis.
Schließ deine Augen und folge deinem Atem
an jenen stillen Ort, der zu dem unsichtbaren Weg führt, der dich nach Hause bringt.“

Heilige Theresa von Avila